Das Headerbild wird noch ausgetauscht

 

Einfluss der Luftfeuchte auf die Stimme

Gerade für Berufe mit intensiver Sprech- und Bildschirmtätigkeit ist zu trockene Luft unangenehm und gefährlich. Zu oft wird der direkte Zusammenhang mit dem Raumklima dabei nicht erkannt. Trockenheit in Hals und Kehlkopf, Räuspern, Hustenzwang sind immer erste Alarmzeichen. Spätestens wenn die Stimme heiser klingt und vollständig wegbleibt, ist die Arbeitsleistung eingeschränkt.

Gerade für Berufe mit intensiver Sprech- und Bildschirmtätigkeit ist zu trockene Luft unangenehm und gefährlich. Zu oft wird der direkte Zusammenhang mit dem Raumklima dabei nicht erkannt. Trockenheit in Hals und Kehlkopf, Räuspern, Hustenzwang sind immer erste Alarmzeichen. Spätestens wenn die Stimme heiser klingt und vollständig wegbleibt, ist die Arbeitsleistung eingeschränkt.

 

 

 

Hier fehlt noch eine H2-Überschrift

Bei der Entstehung von Stimmstörungen wirken eine Vielzahl von Faktoren zusammen: Neben individuellen Ursachen (z.B. mangelnder Sprechtechnik) sind es vor allem Faktoren des Arbeitsumfeldes, wie laute Hintergrundgeräusche, schlechtes Raumklima oder falsche Sitzhaltung. Das Klima und hier vor allem die Luftfeuchte hat dabei einen ausschlaggebenden Einfluss auf die Stimme: Für die Aufrechterhaltung einer guten Stimmfunktion und der Vorbeugung vor Stimmerkrankungen ist eine ausreichende Befeuchtung der Schleimhäute notwendig: Beim Sprechen wird Luft aus der Lunge durch den Kelhkopf gedrückt. Die Stimmlippen geraten in Schwingungen und erzeugen, wie die Saiten einer Gitarre, Töne. Ist die Luftfeuchte zu niedrig, verlieren die Schleimhäute der Stimmlippen ihre optimale Feuchtigkeit und damit Elastizität. Die Stimmritze kann nach dem Einatmen durch die Stimmlippen nicht mehr vollständig geschlossen werden. Nebenluft gerät in den Stimmapparat und es kommt zu Reizungen, Entzündungen und schlimmstenfalls zum Wegbleiben der Stimme. Für Berufsgruppen mit hohem Sprechanteil ist eine relative Mindestluftfeuchte von 40 % empfohlen.

 

 


Aus der Praxis: Schutz der Stimme beim Kaffeespezialisten Jura


Mehr Informationen: Ratgeber CallcenterProfi hier als Download


Mehr zum Thema "Stimme" finden Sie auch im Ratgeber "Gutes Raumklima für gute Büroarbeit" vom Deutschen Netzwerk Büro (DNB).