Luftbefeuchtung: Ein Erfolgsfaktor im Callcenter

Eine optimale Luftfeuchte im Callcenter schützt die Gesundheit der Mitarbeiter und steigert die Leistung. Hohe Gesprächsqualität und erfolgreiche Kundendialoge sind abhängig von einer natürlichen, gesunden Stimme. Mit einer zusätzlichen Luftbefeuchtung wird die Basis für ein gesundes Arbeitsumfeld im Callcenter gelegt.

Schutz vor Stimmstörungen

Über 60% der Callcenter-Mitarbeiter leiden unter Stimmbelastungen. Häufige Symptome sind Trockenheit im Rachen und Kehlkopf, vermehrtes Räuspern, Heiserkeit und schlimmstenfalls der totale Stimmausfall.  Die Stimmbildung erfolgt im Kehlkopf, in dem sich die durch eine Schleimhaut umgebenen Stimmlippen und Stimmbänder befinden. Diese sensible Schleimhaut des Stimmapparates benötigt eine optimale Feuchtigkeit, um der Stimme ein gesundes Funktionieren und einen klaren und anstrengungsfreien Klang ohne Stimmstörungen zu ermöglichen. Ist die Luft zu trocken, verlieren die Stimmlippen ihre optimale Feuchtigkeit und damit Elastizität. Für Berufsgruppen mit hohem Sprechanteil wird eine Mindestluftfeuchte von 40% relativer Feuchte empfohlen. 

Trockene Luft macht krank

Trockene Luft im Callcenter lässt Viren länger leben und schneller verbreiten. Die Gefahr, sich beispielsweise mit einer Grippe im Callcenter anzustecken, erhöht sich bei trockener Luft deutlich: Untersuchungen zeigen, dass die Überlebensrate von Viren bei trockener Luft um das 3-fache ansteigt. Zusätzlich wird die Selbstreinigungsfunktion der Schleimhäute des Atmungstraktes ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung geschwächt. Die effizienteste Selbstreinigung wird bei einer relativen Luftfeuchte von 45% erreicht. Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit unter 20% wird die Selbstreinigung der Schleimhäute komplett eingestellt.

Das trockene Auge

Intensive Bildschirmarbeit im Callcenter ist Schwerstarbeit für die Augen: Geschwollene Augenlider, Rötungen, Brennen und hohe Lichtempfindlichkeit stören die Konzentration, machen müde und senken die Leistungsfähigkeit.  Mit einer Luftbefeuchtung wird der Tränenfilm des Auges geschützt und Entzündungen, Infektionen, Reizungen und ernsthaften Augenschäden vorbeugend entgegengewirkt.

Erfahren Sie mehr über den Einfluss der Luftbefeuchtung auf die Gesundheit am Arbeitsplatz.

Jetzt weitere Videos anschauen

Vorteile Luftbefeuchtung im Callcenter:

  • Verhindert Stimmstörungen und Erkrankungen des Stimmapparates
  • Stärkt die Immunabwehr durch optimale Selbstreinigung der Schleimhäute
  • Schützt vor Grippeviren und Atemwegserkrankungen
  • Schützt das Auge vor Entzündungen, Reizungen ("Trockenes Auge")
  • Weniger Feinstaub-Belastung der Innenraumluft durch Staubbindung
  • Vitalisierendes, erfrischendes  Raumklima
  • Mehr Zufriedenheit, Motivation und Leistung der Callcenter-Mitarbeiter
Luftbefeuchtung steigert Leistung im Callcenter

"Luftbefeuchtung schützt die Gesundheit und steigert die Leistung im Callcenter."
Michael Stüve, Geschäftsführer
HCD Human CallCenterDesign 

Möchten Sie mehr Informationen?

Alle Vorteile der DRAABE Luftbefeuchtung im Callcenter.

Hier anfordern

Kunden

Luftbefeuchtung im Callcenter bei Thomas Cook

„Luftbefeuchtung ist ein Muss, weil sie meine Mitarbeiter vor Stimm-störungen und trockenen Schleimhäuten schützt."

Axel Müller-Uderstadt, Kundenservice

Thomas Cook AG, Oberursel

Luftbefeuchtung im Kundenservice

„Durch die DRAABE Luftbefeuchtung können unsere Mitarbeiter jetzt gesund und erfrischt durchatmen.“

Dr. Andreas Ost, Vorstandvorsitzender
Kaffee Partner Leasing AG



Luftbefeuchtung im Callcenter Stadtwerke Schwerin
"Es ist für uns selbstverständlich, unserem Team ein gesundes, erfolgreiches Arbeiten zu ermöglichen.“
Heiko Brodehl, Kundenservice
Stadtwerke Schwerin GmbH
Luftbefeuchtung im Büro

„Wenn man Verantwortung für Mitarbeiter trägt, darf die Bedeutung der Luftbefeuchtung nicht unterschätzt werden."

Ulrike Sailer, Senior Office Manager
Pioneer Investments Kapitalgesellschaft



Empfehlungen: Luftbefeuchtung im Callcenter